Startseite » Impressionen » Pilzwanderung

Wölflstubn als Ziel

Text: Johann Müller

OWV-Wanderer kehren in Mallersricht ein

Für die schon traditionelle Neujahrswanderung haben die Verantwortlichen um OWV-Vorstand Markus Müller (vorne rechts) diesmal den Weidener Ortsteil Mallersricht ausgesucht. Und weil neuerdings soviel von herumstreunenden Wölfen die Rede ist, war die Wölflstubn dort als gemütlicher Endpunkt das Richtige. Nach gut elf Kilometern kühler Laufstrecke war bei allen auch der letzte Rest an Silvesteralkohol aus den Lungen gepumpt. Unter dem neuen Etzenrichter Festpavillon rasteten die Teilnehmer ein paar Minuten, bevor sie zusammen mit den „Autowanderern“, so vierzig Personen stark in die Wölflstubn einfielen. Frisch gebackene Kuchen, Kaffee, leckere Brotzeitteller und ofenwarmer Leberkäse sorgten für einen zünftigen Jahresstart. Der „Quetschnmarterer“ Oliver Heumann sorgte für gute Stimmung.


Foto: Andrea Gagulic